Bäcker Ausbildung - Voraussetzungen und Eignungstest

Test starten

Statistik

3 Bewertungen mit 3.7 von 1 bis 5 Sternen

4.212 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Bäcker Ausbildung - Voraussetzungen und Eignungstest

Die Bäcker-Ausbildung ist eine gute Grundlage, um sich im handwerklichen Bereich als echte Fachkraft zu etablieren. Hier informieren wir über die Voraussetzungen und bieten interessierten Schülern einen einzigartigen Eignungstest an.

Eine Ausbildung im deutschen Handwerk

Die unbeschwerte Zeit des Lebens geht bald zu Ende und die Frage nach dem Berufsziel steht an? Eine berufliche Alternative stellt der Bäcker dar, bei dem es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf handelt. Eine rechtlich geregelte Zugangsvoraussetzung für den Beruf mit einer langen Geschichte existiert nicht. Doch ist die abgeschlossene Schulausbildung eine gute Basis für die Vermittlung der Inhalte, die während der Lehrzeit erfolgt. Zudem sollte eine Vorliebe für Lebensmittel sowie Hang zur Kreativität vorliegen.

Inhalte der Ausbildung

Innerhalb des ersten Jahres kommt es zur Vermittlung der fachlichen Grundlagen, wozu der Umgang mit Maschinen und Anlagen gehört. Als weiteres Kapitel steht das Herstellen von Massen und einfachen Teigen auf dem Lehrplan. Im Mittelpunkt der kommenden zwei Jahre stehen zum einen kleine Gerichte und ihre Herstellung. Des Weiteren entwerfen die Lehrlinge Torten und andere Backwaren. Außerdem erfolgt die Planung und Durchführung von Aktionswochen. Nach Abschluss der dreijährigen Ausbildung und der bestandenen Zwischenprüfung erfolgt die Abschlussprüfung. 

Ausbildungsvergütung und Gehalt

Im ersten Jahr wird Auszubildenden ein Gehalt in den alten Bundesländern in Höhe von durchschnittlich 385 Euro gezahlt, während in den neuen Ländern 325 Euro monatlich gezahlt werden. Für das zweite Jahr kommt es monatlich zu einer Überweisung von 440 Euro beziehungsweise 346 Euro. Mit Gehältern von 545 Euro im Westen oder 381 Euro im Osten wird die Ausbildung im dritten Jahr beendet. Die tarifliche Bruttovergütung nach der Ausbildung ist regional abhängig und kann bei monatlich 2.358 EUR liegen (Stand 2015).

Schwerpunkte der Tätigkeit

Im Rahmen des in Industrie und Handwerk anerkannten Berufes stellen Bäcker oder Bäckerinnen wie Kleingebäck und Brot her. Dabei handelt es sich um Backwarensnacks, Torten, Desserts und Feinbackwaren. Mit der Ausbildung finden Sie eine Beschäftigung in der Gastronomie sowie im Bereich des Caterings. Zusätzlich bietet sich die Anstellung als Bäcker im Nahrungsmittelhandwerk sowie in Fachgeschäften an. Beliebt sind ferner Anstellungsverhältnisse in Spezialbäckereien, industriellen Großbäckereien und Diät-Bäckereien.

Voraussetzungen

Ob die Tätigkeit vom Bäcker etwas für Jugendliche ist, lässt sich mit einem Eignungstest herausfinden. Dabei erfolgt der Eingang auf alle Aspekte dieses Berufes, zu denen auch das frühe Aufstehen gehört. Wie bei jedem handwerklichen Beruf ist ein gewisses handwerkliches Geschick und sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln notwendig. Da Bäckerei-Fachverkäufer/innen häufig den Kontakt zum Kunden haben, sollte ein ansprechendes Erscheinen und rechnerische Fähigkeiten (Kasse) vorhanden sein. Auch technisches Verständnis sollte nicht fehlen, da heute fast jede Bäckerei zur Herstellung von Backwaren mit modernen Maschinen und Geräten arbeitet. Bei den schulischen Fächern ist das Interesse an Chemie später von Vorteil. Mit diesem Test entsteht Nähe zu dem Beruf des Bäckers mit guter beruflicher Zukunft für junge Leute.  

Geschichte des Bäckers

Die Geschichte des Berufs reicht bis in die Zeit des römischen Rechts zurück. Damals kam es zu Vereinigungen in Form von Kooperationen. Später kam es zur Aufteilung im Lauf der Geschichte in die Bereiche Zuckerbäcker, Pfefferkuchenbäcker, Fast- oder Schwarzbäcker sowie Los- oder Pfefferkuchenbäcker auf. Erst mit dem Jahr 1752 begann die Aufhebung dieser Unterscheidung. Nach dem Jahr 1863 erhielt das Backgewerbe die Freigabe aufgrund der deutschen Gewerbeordnung.


Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017